Aktuelles

Eintrag vom 03.03.2013

Vergütungen für Fernsehübertragungsrechte

Der BFH hatte jüngst in seiner Entscheidung vom 13.06.2012 (I R 41/11) abkommensrechtlich zu beurteilen welchem Artikel die Einkünfte eines Veranstalters von Sportveranstlatungen in einem DBA zu gerechnet werden müssten. Speziell ging es in diesem Sachverhalt um das DBA Deutschland / Österreich. Es ist hierfür nicht notwendig, dass Vergütungen aus einer im anderen Staat persönlich ausgeübten Tätigkeit bezogen werden. Es muss sich jedoch um Vergütungen handeln die dem Sportler selbst gezahlt werden um gem. Art. 17 ABs. 1 S. 2 und 3 DBA-Österreich 2000 zu unterfallen. Ferner sind Vergütungen für Fernsehübertragungsrechte nicht als Einkünfte des Künstlers oder Sportlers im Sinne des DBA zu qualifizieren. Hier geht es zum Volltext...

Weitere News aus 2013

Aktuelles

© CMS Mosaic